Hintergrund von Engeln, Elfen und Hemdchen

November 25, 2015

 

Wenn ich zurückschaue und mich an meine Kindheit  erinnere, dann sehe ich bunte Blumen, kann mit Pflanzen sprechen, mit Tieren kommunizieren. Ich schaute in den Himmel und in jeder Wolke konnte eine ganze Geschichte Platz finden. Phantasie ist für Kinder ein leichtes. Bis sie auf der Erde angekommen sind, sind alle Ebenen offen und wir können als Kinder in Kontakt treten mit Engeln, Elfen, Tieren, Helferwesen aller Art. Wenn wir es als Erwachsene zu lassen und ihnen diese Momente get währleisten.

Das ist das, was mich antreibt, Kleidung und wunderschöne Engel und Elfen zu kreiieren, den Kindern mit auf den Weg zu geben, damit auch diese Reise mit Phantasie und von wunderbaren Begleitern beschützt weiter gehen kann.

Vielleicht durch den intensiven Kontakt zu Kindern und Jugendlichen, die an ihren Erkrankungen früh sterben werden und durch die Ausbildung zur Sterbeamme kam ich auf die Idee, Kleidungsstücke und Wegbegleiter herzustellen, die das Ende und auch den Anfang schöner gestalten können.
Einige Jahre bin ich auf Kunsthandwerkermärkte und Mittelaltermärkte gefahren und habe aus Seide und Wolle/Seide Elfen und Engel hergestellt und verkauft. Ich liebe diese zarten  Wesen aus den anderen Welten. Die Geschichten, die sich um solche Wesen ranken, die in Kindergeschichten und Märchen vorkommen. Was kann es schöneres geben, als diese als Wegbegleiter zu nehmen, wenn Kinderseelen sich verabschieden. Es ist für mich ein Trost, sie über dem Bettchen hängen zu haben, vielleicht auch mit einer Intension, für was sie da sein sollen und sie dann mitzugeben auf die Reise, die wir alle mal antreten. Sie können ein Trost sein, sie können zweimal gestaltet werden, eins geht mit, eins bleibt in der Verbindung mit den Eltern, den Geschwistern. Mit einem Band der Verbindung, mit eingeflochtenen Haaren, oder kleinen Gegenständen. Da ist vieles möglich.

Mit den weiteren Gegenständen, die ich anbiete verhält es sich auch so. Es ranken sich Geschichten um Totenhemdchen, für Jungs Totenhosen. Es ist doch schön, wenn wir uns, wenn der Abschied naht, oder plötzlch eintritt, ihn wunderschön gestalten, sodass er in unseren Herzen verankert bleibt, vielleicht auch irgendwann mit einem traurigen Lächeln im Herzen. Wir können vieles tun, um uns zu verabschieden. Kleidung ist eines. Ich nähe ganz individuell, nach Wünschen der Eltern und komme gerne vorbei zum Gespräch, biete das Telefon und auch das Skype an, wenn die Distanz zu groß ist.

Die Schutzengelkleidchen sind für mich auch  eine Geschichte, dass  Engel uns nicht gerne nackig unterstützen und begleiten möchten. Lege ich ein Kleidchen zum Überstreifen in die Wiege, ins Bettchen, oder in den kleinen Sarg, stelle ich mir vor, wie ein kleiner Schutzengel kommt und sich freut, über ein geschenktes Kleidchen. Somit kann ich mir vorstellen, wie ein Engelchen bei uns bleibt und über uns wacht. Das ist wie bei den skandinavischen Märchen  von Hauswichten (Tomte Tummetot z.B.), die ans Haus und an den Hof gebunden werden, damit sie darüber wachen, in dem man ihnen Schuhe und Kleidung hingestellt hat. Oder dem Nikolaus, der auch Milch und Kekse bekommt, oder in den Rauhnächten zwischen den Jahren, wo wir nicht nur die Tiere in unserer Umgebung zu Essen geben, sondern uns mit anderen Wesenheiten verbinden und um Schutz bitten für die Familie,….

Frau Holle ist dafür ein schönes Märchen, oder Schneeweißchen und Rosenrot, ach, da gibt es viele, auch neuere Geschichten.

Die Kissen sind mir lieb gewonnen, da ich es selber liebe meinen Kopf weich zu betten. Das ist doppeldeutig. Weich betten, jede Nacht, wenn der kleine Bruder des Todes kommt, der Schlaf. Und das letzte Betten, es soll an nichts fehlen, den Reisenden soll es gut gehen, es soll sie freuen, Farben um sich zu haben, es soll uns freuen, lichtvolle farbenfrohe Momente in unsere Lebensgeschichte einfädeln zu können.

Die Schutzengelkleidchen sind auf einer Seite offen und können mit vielen Dingen gefüllt werden, was wir mit auf den Weg geben wollen.  Auch die Kissen  und Kleidchen können so gestaltet sein, dass sie viele Taschen haben, in denen die Zurückgebliebenen Beigaben hinterlegen, mitgeben können. Das ist alles individuell, wie es gewünscht wird.

Please reload

Das bin ich
Neuste Infos

September 12, 2019

August 13, 2019

July 31, 2019

April 15, 2019

Please reload

Archiv
Please reload